BLOG

Ein Blog über das politische Leben und aktuelle Ereignisse in Lunz am See. Berichte aus den Gemeinderatssitzungen, Stellungnahmen und kritische Meinungen der Opposition.

Treppenlift für Wohnhaus

Um es unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger im Alltag zu erleichtern wurde ein Treppenlift für die Wohnanlage in der St. Johannesstraße 2 angeschafft. Bei der Vergabe der  Wohneinheiten werden zukünftig körperliche Beeinträchtigungen stärker berücksichtigt. Die Anschaffung wurde im Sozialausschuss und im Gemeindevorstand auf Vorschlag des Sozialausschuss Obmanns Andreas Danner einstimmig beschlossen.

Heute durften Bgm. Josef Schachner und gfGr. Andreas Danner die Treppenliftanlage gemeinsam besichtigen und begutachten. Die Entwicklung von Wohnraum ist der SPÖ-Fraktion im Gemeindrat ein besonderes Anliegen.

 

 

Copyright: Thomas Weber, Andreas Danner

1 Weiter lesen

Adventzeit

Es treibt der Wind im Winterwalde

die Flockenherde wie ein Hirt

und manche Tanne ahnt wie balde

sie fromm und lichterheilig wird,

und lauscht hinaus. Den weißen Wegen

streckt sie die Zweige hin – bereit,

und wehrt dem Wind und wächst entgegen

der einen Nacht der Herrlichkeit!

 

„Wir wünschen euch einen besinnlichen Advent!“

0 Weiter lesen

Haus der Wildnis und Amazon: passt das zusammen?

Unter „www.wildnisgebiet.at“ wird im Internet seit Ende September der Link „Smile.Amazon.de“ beworben. Hier kann man sich registrieren und mit jedem Einkauf beim Online-Händler Amazon eine Spende von 0,5 % des Einkaufswertes für das „UNESCO Weltnaturerbe Wildnisgebiet Dürrenstein“ lukrieren.

Eine gute Sache würde man auf den ersten Blick meinen. Bei genauerer Betrachtung erscheint der Zusammenhang „Onlinehandel“ versus Wildnisgebiet/Naturschutz schon fragwürdiger.

Dazu sollte man wissen, dass Amazon mit seinen Lieferdiensten für ein enormes Verkehrsaufkommen sorgt: die CO2-Bilanz kümmert dabei offenbar niemand! Dazu kommt die Aushöhlung der Geschäftsgrundlage von lokalen Handelsbetrieben und darüber hinaus zahlt dieser Internet-Gigant für die in Österreich erzielten Umsätze auch hier keine Körperschaftssteuer.

Ein wenig mehr Nachdenken darüber, welches „Vehikel“ man für das Spendensammeln wählt, wäre hier schon wünschenswert gewesen!

 

3 Weiter lesen

Paula kocht auf!

Das Team „Gasthaus Zur Paula“ ist wieder in Amt und Würden und kocht am Wochenende auf!

Vorbestellung bis Samstag 28. November 2020 um 14.00 Uhr

Tel: 074 86 82 20

Abholung am Sonntag – 29. November 2020!

 

MENÜKARTE:

Cordon Bleu von der Pute
mit Erbsenreis und gemischtem Salat                 € 12,00

Gefüllter Schweinsschopf
mit Reis und gemischtem Salat                            € 10,00

Siehe auch angehängte Menükarte!

 

Ein gutes ESSEN ist wie Balsam für die SEELE!

 

0 Weiter lesen

REHBERG – Speiseplan für’s Wochenende

Liebe Grüße vom Rehberg-Hannes, es gibt wieder Leckeres!

Samstag – 28. November 2020

Forellenfilet gebraten
mit Erdäpfel und Dillgemüse                                  € 11,00

Gebratener Schweinebauch
mit Serviettenknödel und Speckkraut                 € 10,00

Sonntag – 29. November 2020

Bauerncordon
mit Bratkartoffeln und Salat                                   € 10,00

Bardiertes Hühnerbrüstchen
auf Steinpilzrisotto und Salat                                 € 10,00

Mehlspeisen  zu € 3,00 / Stück

  • Malakofftorte,
  • Joghurt-Himbeertorte
  • Topfenstrudel               

Es wird – wie gehabt – um Vorbestellung bis Freitag ersucht!

Telefon: 07486 / 81 26
(Abholung samstags und sonntags zwischen 11.30 und 12.30 Uhr)

0 Weiter lesen

Professionelle Hilfe in Krisenzeiten

Die herausfordernden und teilweise sehr schwierigen Zeiten wie wir sie aktuell erleben, stellt einige auf eine harte Probe.

Angst, Sorgen und Verzweiflung sind oft die Folge.

Dafür gibt es professionelle Hilfe!

Der OEVLSB – Österreichischer Verband der Lebens- und Sozialberater (Link direkt anklicken)

hat Berater aus den verschiedensten Bereichen.

Erfreulicherweise ist auch eine Lunzerin ein Teil dieses kompetenten Teams.

Isabella Buben hat sich bereits beim 1. Lockdown für Beratungen und Gespräche zur Verfügung gestellt.

Die konkreten Daten dazu sind im Anhang enthalten.

0 Weiter lesen

Naturschutz JA oder NEIN?

Haus der Wildnis und Umweltschutz – Hand in Hand?

Eine Frage, die ich so oder in ähnlicher Form wiederholt gestellt bekomme.
Zur Zeit mehren sich diese Fragen, was mich zu folgender Stellungnahme motiviert:

Das Haus der Wildnis ist ein Sinnbild für unberührte Natur, ein Symbol für etwas, das heute nicht mehr selbstverständlich ist, ein Wahrzeichen für etwas Schützenswertes.

So ist zumindest meine Sichtweise und auch die Wahrnehmung vieler unserer Bürgerinnen und Bürger.

Themen wie Bienensterben, Käferbefall, kontinuierlich steigende Durchschnittstemperaturen u.v.m. beschäftigen viele von uns.
Zumindest jene, die unsere noch relativ intakte Natur in unserer Region nicht als selbstverständlich betrachten.

Für mich persönlich ist aus diesen Gesichtspunkten heraus nicht nachvollziehbar, dass wir zuerst vorhandene Bäume kurzerhand entfernen („Ausgraben wäre zu aufwendig!“) und einige Monate später Bäume aus Kärnten unter enormen Aufwendungen (mehrere LKW’s auf hunderten Kilometern) herholen.
Sparsamkeit ist unter Berücksichtigung der Transportleistungen und der aufwendigen Verpflanzungsmaßnahmen (infolge der Größe der Bäume) keine ausreichende Rechtfertigung.

Der Begriff „CO2-Fußabdruck“ ist offenbar noch nicht bei allen angekommen.
Auch die allgemein hochgepriesene Regionalität findet dabei keine Beachtung, so als gäbe es keine Gartenbetriebe im Mostviertel.

In Summe ist ein grober Widerspruch zwischen dem Sinnbild des Hauses der Wildnis und den oben genannten Handlungsweisen zu erkennen.
Mit solchen Aktivitäten läuft man Gefahr an Glaubwürdigkeit zu verlieren und Schützenswertes auf lange Sicht zu zerstören.

Wir vermarkten mit dem Haus der Wildnis die Ressource „Wildnis“, aber wenn wir selbst auf diese Ressource nicht nachhaltig achten, wird sie auf kurz oder lang verloren gehen.

 

8 Weiter lesen

Ein Varietee der Köstlichkeiten!

Vorbestellungen bitte bis Freitag 20. November 2020

             07486 / 81 26

Der Speiseplan für’s Wochenende:

Samstag 21. November 2020

Würziges Rindsgulasch
mit Serviettenknödel
                                    € 9,00

Zanderfilet auf Letschogemüse,
dazu Butterreis und Erdäpfel
                     € 12,oo

Gebratene Gansl
mit Serviettenknödel und Rotkraut 
        € 12,00

Sonntag 22. November 2020

Gedünsteter Zwiebelrostbraten
mit Salat und Bratkartoffeln                                € 11,00

Gebratenes Gansl
mit Serviettenknödel und Rotkraut                  € 12,00

Für die ganz Süßen gibt es wieder Torten-Spezialitäten:

Maroni Sauerkirschtorte

Topfenstrudel

Steirische Apfeltorte         € 3,00 / Stück

Covid-19 kann uns den Appetit nicht verderben. Danke Hannes!

MAHLZEIT!

 

0 Weiter lesen

Corona Maßnahmen 17.11.2020

Geschätzte Lunzerinnen und Lunzer, liebe Jugend!

Ab morgen, 17.11.2020 gelten neue Lockdown-Maßnahmen für Österreich. Wir ersuchen diese Maßnahmen einzuhalten und jegliche aufschiebbaren Kontakte zu vermeiden.

„Wir sind der Meinung, dass es grundfalsch ist, Schulen zu schließen. Nationale und internationale Studien belegen, dass Kinder in Schulen kein relevanter Infektionstreiber sind. Natürlich können sich Kinder infizieren, aber sie haben nur ein Zehntel der Infektionsrate von Erwachsenen. Aktuelle AGES-Daten belegen zudem, dass die 15 bis 18-jährigen OberstufenschülerInnen, die bereits seit über zwei Wochen im Distance Learning sind, eine höhere (!) Infektionshäufigkeit zeigen als noch zuvor im normalen Schulbetrieb.“

Leider hat die parlamentarische Mehrheit entschieden, Schulen und Kindergärten – versehen mit einem ungenau definierten Betreuungsangebot – zu schließen. Dies wird in den nächsten drei Wochen eine riesige Herausforderung für viele Familien darstellen. Nutzen Sie bitte dieses Betreuungsangebot der örtlichen Einrichtungen (MS, Vs und Kindergarten).

Auf diesem Weg wünsche ich allen ganz viel Gesundheit und den erkrankten Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine baldige Genesung!

Ihr Andreas Danner

Lockdown im Überblick:

Ausgangsbeschränkungen (ganztags): Der eigene private Wohnraum darf nur mehr für die Arbeit, Deckung von Grundbedürfnissen, Hilfe- oder Pflegeleistungen für andere, Bewegung an der frischen Luft bzw. Erholung und zum Besuch religiöser Einrichtungen verlassen werden. Raus darf man auch zur Abwendung von unmittelbaren Gefahren für Leib, Leben und Eigentum.

Handel, Dienstleistungen und Gastronomie: Der Handel und körpernahe Dienstleistungen (wie etwa Friseur- und Kosmetikstudios sowie Massagepraxen) werden geschlossen. Weiter offen hat der gesamte Lebensmittelhandel, der Gesundheitsbereich, der Agrar- und Tierfutterhandel, Tankstellen, Banken, die Post, Handyshops, Trafiken, Abfallentsorger, Putzereien und Kfz- sowie Fahrrad-Werkstätten. Die Öffnungszeiten bleiben auf 6.00 bis 19.00 Uhr beschränkt. Die gesamte Gastronomie bleibt für den Kundenbetrieb geschlossen. Abholung von Speisen und Getränken ist zwischen 6.00 und 19.00 Uhr gestattet. Lieferservices bleiben rund um die Uhr erlaubt.

Schulen und Kindergärten: Schulen stellen auf Distance-Learning um. In Kindergärten besteht eingeschränkter Betrieb mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen. Bei Bedarf gibt es in Schulen und in den Kindergärten eine Betreuungsmöglichkeit.

Veranstaltungen: Veranstaltungen bleiben untersagt. Ausgenommen sind u. a. Demonstrationen, religiöse Veranstaltungen sowie Partei- und Politikveranstaltungen.

Spitäler, Alters- und Pflegeheime: In Spitäler und Pflegeeinrichtungen ist nur noch ein Besuch pro Woche und Patientin bzw. Patient möglich. Schwangere dürfen vor und nach der Geburt von einer Person, Minderjährige und unterstützungsbedürftige Personen von zwei Personen begleitet werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen einmal pro Woche einen Coronavirus-Test machen.

Begräbnisse und Religionsausübung: An Begräbnissen dürfen wie bisher maximal 50 Personen teilnehmen. In Innenräumen von Religionsgemeinschaften muss jedenfalls ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Homeoffice: Homeoffice soll überall dort umgesetzt werden, wo es möglich ist.

0 Weiter lesen

Auch der ZELLERHOF legt wieder los – „Alles Burger“

Wenn wir schon nicht auf Bällen tanzen dürfen, dann wollen wir zumindest gutes ESSEN genießen!

Familie Daurer macht’s möglich – Danke!

Tel: +43 7486 8450 oder 0664 44 202 37 oder per WHATS APP

 

Jeden Samstag – ab sofort (16.00 bis 20.00 Uhr)  – BURGER!

ACHTUNG – Vorbestellung bis spätestens Samstag 17.00 Uhr (Karte im Anhang)

 

Sonntag 22. November 2020 – Gegrillte Stelzen!

ACHTUNG – Vorbestellungen bis Donnerstag 19. November 2020

Details sind den angehängten Foldern zu entnehmen oder auf der Homepage zu finden!

0 Weiter lesen

Adventzeit

Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt und manche Tanne ahnt wie balde sie fromm und lichterheilig wird, und lauscht hinaus. Den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin – bereit, und wehrt dem Wind und wächst entgegen der einen Nacht der Herrlichkeit!   „Wir wünschen euch einen besinnlichen Advent!“

0 Weiter lesen

Haus der Wildnis und Amazon: passt das zusammen?

Unter „www.wildnisgebiet.at“ wird im Internet seit Ende September der Link „Smile.Amazon.de“ beworben. Hier kann man sich registrieren und mit jedem Einkauf beim Online-Händler Amazon eine Spende von 0,5 % des Einkaufswertes für das „UNESCO Weltnaturerbe Wildnisgebiet Dürrenstein“ lukrieren. Eine gute Sache würde man auf den ersten Blick meinen. Bei genauerer Betrachtung erscheint [...]

3 Weiter lesen

Naturschutz JA oder NEIN?

Haus der Wildnis und Umweltschutz – Hand in Hand? Eine Frage, die ich so oder in ähnlicher Form wiederholt gestellt bekomme. Zur Zeit mehren sich diese Fragen, was mich zu folgender Stellungnahme motiviert: Das Haus der Wildnis ist ein Sinnbild für unberührte Natur, ein Symbol für etwas, das heute nicht [...]

8 Weiter lesen

Ein Varietee der Köstlichkeiten!

Vorbestellungen bitte bis Freitag 20. November 2020              07486 / 81 26 Der Speiseplan für’s Wochenende: Samstag 21. November 2020 Würziges Rindsgulasch mit Serviettenknödel                                    € 9,00 Zanderfilet auf Letschogemüse, dazu Butterreis und Erdäpfel        [...]

0 Weiter lesen

Corona Maßnahmen 17.11.2020

Geschätzte Lunzerinnen und Lunzer, liebe Jugend! Ab morgen, 17.11.2020 gelten neue Lockdown-Maßnahmen für Österreich. Wir ersuchen diese Maßnahmen einzuhalten und jegliche aufschiebbaren Kontakte zu vermeiden. „Wir sind der Meinung, dass es grundfalsch ist, Schulen zu schließen. Nationale und internationale Studien belegen, dass Kinder in Schulen kein relevanter Infektionstreiber sind. Natürlich können [...]

0 Weiter lesen